Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Niedergang-Rohlinge

CLC Pocketship, Pocketship, www.pocketship.info, Bootbau, Bootsbau, Segelboot, Kleinkreuzer, Holzboot, Stich&Glue, Gaffel Rigg, Handwerk, Holzhandwerk, Epoxydharz, Bugspried, Baum, Gaffel, Cockpit, Plicht, Kajütdach, Lenzen, Selbstlenzend, Bullauge, Niedergang

Vor der Winterpause wollte ich schon einmal die Teile für den Kajüt-Niedergang fertigen. Verbauen möchte ich diese jedoch erst, wenn das Boot gedreht wurde und die Unterseite fertig ist.

Aber eines vorweg zu dem folgenden Arbeitsschritt: Die Umsetzung des Niedergangs und der Kajüt-Schiebeluke sind komplett nach meinen Vorstellungen gebaut und haben nichts mit den Originalplänen vom Pocketship gemein. Warum? Gleiche Antwort wie beim Heck auch, mir gefiel der wuchtige Aufbau nicht unter dem die Kajütluke beim Original-Pocketship verschwindet, zudem fand ich die Bauart nicht logisch bzw. zu kompliziert. Ich habe bei der Umsetzung beim Cornish Crabber und Cape Cutter abgeschaut, diese Lösung, die Art des Aufbaus der Konstruktion, haben mir voll zugesagt!

Ich habe mich entschieden die Teile aus den reichlich vorhandenen Resten des Sperrholzes zu bauen, weil ich die Schichtoptik im Querschnitt einfach mag.
Also ging es erst einmal an das Verleimen der einzelnen Sperrholzstücke. Drei Platten á 9 mm habe ich jeweils verleimt.

Nach getaner Arbeit und dem Aushärten des Leimes, ging es daran, die Teile sauber zu besäumen. Für diese Arbeit kam seit langem wieder einmal meine Handkreissäge zum Einsatz – eine Alternative, wenn man grad‘ keine Tischkreissäge zu Hand hat mit langem Schiebetisch.

Kurz ein paar Worte zum Aufbau des Niederganges mit dem Schiebeluk: Rechts und Links des Niederganges setze ich jeweils eine Planke mit integrierten Haltengriffen und unten einem Loch, an dem man z. B. etwas befestigen könnte. Oben auf dem Kajütdach werden die beiden Laufleisten verbaut – auf die hier gezeigten Leisten kommen noch jeweils eine Kunststoff-Leiste mit einem Überstand, der dann das Schiebeluk in einer Nut führen wird. Die Kunststoffleiste wird noch in der Leiste in einem Ausschnitt versenkt.
Das Steck-Schot für den Niedergang wird in Alu-U-Profilen laufen, vielleicht fräse ich auch Führungsnuten, dass ist noch nicht sicher.

Weiter ging es mit dem passenden Winkel, der vom Kajütdach auf die beiden Dachlaufleisten übertragen werden musste.

Und so ging es Schritt für Schritt weiter, Teil für Teil einzupassen. Wie gesagt, das sind die Rohlinge, das feine Ausarbeiten, sowie Rundungen anfräsen usw. folgt bei der Montage. Diese Teile wollte ich schon einmal fertigen, um zu schauen, ob es mit meiner Idee alles so wie gedacht hinhaut und was man hat, hat man 🙂

Vielleicht noch ein Wort zu den sechs Löchern im vorderen Bereich der Dachlaufleisten – die sind rein aus optischen „gefällt mir“ Gründen da und/oder das ein oder andere daran befestigen zu können, wenn etwas anfällt, mal sehen, was daraus wird, aber in erster Linie gefiel es mir einfach 🙂

Jetzt habe ich es doch noch geschafft gestern die Ausschnitte für die Kunststoffleisten an den Laufleisten zu machen und ein paar Rundungen zu fräsen – das ergebnis möchte ich nicht vorenthalten 🙂

Werbung

2 Antworten zu „Niedergang-Rohlinge”.

  1. Hi Timo,
    Die Umsetzung von deinem Schiebeluk finde ich wirklich gelungen. Besonders die Handgriffe. Beim Segeln mit Lage auch ein guter Halt.
    Bleibt es in Holz Natur oder bekommst du Farbe drauf.
    Schöne Grüße
    Frank

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Frank,
      vielen Dank für Deine Reaktion auf meinen Beitrag! Ja, die Griffe waren mir wichtig um sich irgendwo einmal im Cockpit festhalten zu können, gerade mit Kindern.
      Ich denke, dass ich die Holzteile natur lassen werde, das Schiebeluk selbst bekommt wahrscheinlich Farbe auf’s Dach 😉
      Viele Grüße,
      Timo

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: